Jeden Tag gut kommunizieren.
Mein Newsletter für Dich.

Masken, Videokonferenz, Fußgruß… unsere Kommunikation verändert sich aktuell rasant. Zwangsweise. Denn das kleine, fiese Virus hat uns noch immer im Griff.

Wo liegen die Chancen in diesen neuen Kommunikationsformen? Das beschäftigt mich in diesen Wochen. Und dazu findest du hier regelmäßig neue Gedanken.

Lass dich von diesen Veränderungen nicht unterkriegen! Nehmen wir sie gemeinsam an. Nutzen wir die digitalen Räume als virenfreie Zonen – zum Austausch, zum Lernen, zum Arbeiten. Und für den Rest? Finden wir auch eine gute Lösung.

Alles Liebe, bleib gesund!

Gabi Merk

Coach | Kommunikations-Trainerin

„Was du heute denkst, wirst du morgen tun.“ – Leo Tolstoi

Pause – aber wovon?

Pause – aber wovon?

Es ist Sommer. Endlich. Deutschland, ja ganz Europa geht in die Ferien. Es sind andere Ferien als in den vergangenen Jahren, aber dennoch locken die Sonnenstrahlen ein Gefühl von Freizeit, Erholung und “einfach mal gut sein lassen” auf den Plan.

Trotz Lockdown und ausgefallener Schulstunden freuen sich die Kinder auf die Ferien. Und manch einer überlegt doch noch spontan weg zu fahren oder wenigstens das Zelt am nächstgelegenen Badesee aufzubauen.

Es ist Zeit für eine Pause.

Doch wovon brauchst du eine Pause?

mehr lesen
Corona FEAT11 – “Leben mit Corona”: Sommer 2020 – Bilanz einer ersten Etappe

Corona FEAT11 – “Leben mit Corona”: Sommer 2020 – Bilanz einer ersten Etappe

So, das wäre wohl geschafft. Lockdown. Abgrenzung. Neuorientierung. Was kommt jetzt? Vermutlich heißt die Phase, die gerade anläuft “Leben mit Corona”.

Beim unterschiedlichen Stand der Lockerungen blickt eh keiner mehr durch und irgendwie hoffen alle, dass das mit dem Virus jetzt doch hoffentlich endlich mal vorbei ist. Schön wäre das.

Aber vorbei ist das wohl noch lange nicht. Die Frage ist: wie gehen wir weiter damit um? Was war richtig, was war falsch? Was war hilfreich, was weniger?

Spannende Fragen in einer Zeit, in der keiner so genau weiß, was denn nun “richtig” und was “falsch” ist…

Nachdem der akute Aktionismus der ersten Corona-Wochen in allen Bereichen einer gewissen Krisen-Routine gewichen ist, …

mehr lesen
Corona FEAT10 – Neue Kommunikation – von Fußgruß bis Augenbrauenkino…

Corona FEAT10 – Neue Kommunikation – von Fußgruß bis Augenbrauenkino…

Not macht erfinderisch. Dieser Grundsatz gilt wohl auch für so manche neue Stilblüte in unserer Alltagskommunikation. Ich muss zugeben: im ersten Moment habe ich alle diese “neuen” Formen der Begrüßung und der Kontaktaufnahme für ziemlich dämlich befunden. Aber auch lustig. So manche verspannte Situation, manche Unsicherheit wurde durch eine neue kreative Form der Kommunikation aufgelockert und so für alle Beteiligten einfacher.

mehr lesen
Harmonie am Arsch – Warum junge Menschen streiten müssen… (… und Erwachsene vielleicht auch…)

Harmonie am Arsch – Warum junge Menschen streiten müssen… (… und Erwachsene vielleicht auch…)

Sonntagsidylle – der Frühstückstisch ist reich gedeckt, die Sonne scheint, alle sind gut drauf. Bis dann der kleine Anton erklärt, ALLES BLÖD, weil die Marmelade heute nicht die richtige Farbe hat… Darauf hält groß Frieda einen Vortrag, dass klein Anton gefälligst die Klappe halten soll, weil er sonst alles andere haben kann, was dieser aber nicht einsieht… Geschrei, Gezeter. Ach, das kann so viele kleine Ursachen haben. Bis zu großen Problemen, die an den Nerven zerren.

mehr lesen
Corona-Ferien Part 04 – Kindern die Welt erklären, die gerade keiner versteht…

Corona-Ferien Part 04 – Kindern die Welt erklären, die gerade keiner versteht…

Wie sollen wir nun die vielen Fragen unserer Kinder beantworten, wenn wir die Welt grade selbst nicht verstehen? Die Antwort ist für mich relativ einfach: so gut wir das aktuell können. Denn: nichts sagen ist keine Alternative. Es gibt die gut gemeinte Haltung, dass es besser sei, die Kinder vor schwierigen Themen zu schützen. Das funktioniert nicht. Unsere Kinder sind nicht taub, blind und doof. Sie hören Teile der Nachrichten, sie lauschen den Gesprächen der Erwachsenen, sie nehmen die Kommunikation an den Handys war, die Telefonate, die neuesten Berichte aus der Firma usw. Aus diesen Teilen setzen sie ein Bild der Situation zusammen. Wenn sie dann auf Nachfragen nur ein “das ist alles nicht so schlimm”, “da bist du noch zu klein”, “mach dir da keine Gedanken” bekommen… ja was werden sie wohl tun? Sie werden sich ihr eigenes Bild machen. Und im schlechtesten Fall wird Angst und Unsicherheit geschürt…

Corona-Ferien Part 03 – Ruheinseln schaffen im eingeschränkten Familienalltag

Corona-Ferien Part 03 – Ruheinseln schaffen im eingeschränkten Familienalltag

Jetzt sind wir an diesem Punkt: Hausarrest für alle. Das ist eine neue Situation. Für Kinder, Eltern, Omas, Opas… Für alle. In dieser neuen Situation kann viel Schönes gefunden werden, es kursieren Bilder über die neuesten Basteleien, Mütter und Väter sind kreativ mit dem Nachwuchs. Aber worüber (noch) wenige sprechen: die Situation wird andauern. Und ehrlich gesagt vermute ich, dass einigen Familien im Laufe der Wochen die Decke auf den Kopf fallen wird.

Training

Coaching

Moderation